Fruttissima aus dem Kühlregal - Ein Testbericht

09 Sep 2008

Normalerweise seid ihr von mir ja eher die leckeren Marmeladenrezepte gewohnt. Heute allerdings möchte ich euch einen kleinen Testbericht präsentieren bzw. sagen wir es mal so: Ich möchte euch auf eine besonders tolle Marmelade aufmerksam machen, die schon fast so gut ist, wie selbst gemacht ;-)

Die Rede ist hierbei von der Marmelade "Fruttissima" aus dem Hause Schwartau . Die sind ja sowieso für ihre tollen Konfitüren und Marmeladen bekannt.
"Fruttissima" gibt es in vier verschiedenen Sorten: Erdbeere, Aprikose, Himbeere und Kirsche . Die Marmelade selber findet ihr allerdings nicht, wie üblich im Regal bei den Brotaufstrichen , sondern IMMER NUR IM KÜHLREGAL.
Ich habe anfangs auch gesucht, wie ein Doofer und bin mehrfach im Laden hin und hergelaufen, bis ich sie eher durch Zufall entdeckte.

Das Geheimnis hinter Fruttissima ist wohl der neue Produktionsprozess , bei dem die Marmelade nicht so stark erhitzt wird, wie herkömmliche Marmeladen . Dadurch behalten die Früchte ihr leckeres Aroma und man kann auf den Zusatz von Farb- und Konservierungsstoffen verzichten.
Die Marmelade aus dem Hause Schwartau ist sehr stückig und schmeckt nahezu schon fast wie eine Frucht direkt vom Strauch. Ich habe selten so einen leckeren Brotaufstrich gegessen.

Allerdings haben Qualität und Geschmack auch ihren Preis und das ist meiner Meinung nach das einzige Manko dieser Marke. Mit durchschnittlich zwischen 1,49 € und 1,69 € (je nach Händler und Angebot) für ein 250gr Glas ist die Marmelade teuer. Allerdings rechtfertigt der Geschmack den Preis, man merkt, dass hier deutlich mehr Früchte verarbeitet wurden.

Fazit: Sehr lecker, nicht unbedingt für den kleinen Geldbeutel geeignet, aber durchaus ein Schmankerl für ein besonderes Wochenende zum Beispiel.

Idee: Schon einmal eine Liebschaft mit einem Fruttissima-Frühstück überrascht? Das zieht garantiert…


Tags: , , , , , , , , , , ,

Hinterlasse deine Meinung zum Rezept