Karnevalszeit: Berliner selber machen (Rezept + Video)

17 Jan 2009

Die Karnevalszeit steht wieder vor der Türe. Die Leute verkleiden sich und gehen auf die Strasse um dort Spass zu haben und auch gemeinsam zu trinken. Meist endet das Ganze dann im “Betrinken”, aber irgendwie gehört das ja auch dazu. Genauso wie dei “Berliner”, die man derzeit in jeder ordentlichen Bäckerei kaufen kann. Meistens gibt es diese jetzt sogar im Angebot: Zahl 3, kauf 5 oder so…

Natürlich sind diese Angebote meist billiger, als wenn ihr euch zuhause in eure Küche stellt und die Berliner selber macht. Aber mit selbstgemachten Berlinern seid ihr unter Umständen der absolute Renner auf den Karnevalspartys. Denn ich bin mir sicher, dass es kaum jemanden geben wird, der ebenso selbstgemachte Berliner auffährt.

Glücklicherweise konnte ich im Internet bei YouTube ein Video finden auf dem euch haarklein erklärt wird, wie ihr eure Berliner selber herstellen könnt. Erklärt wird es euch von Kai aus dem Restaurant “Bei Ranko” in Hannover. In dem Video könnt ihr genau zuschauen, wie Kai seine Berliner vorbereitet, sie mit Marmelade oder anderen Leckereien befüllt und sie schlussendlich mit Glasur oder Puderzucker versieht.
Anbei gibt es auch das Rezept.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachmachen des Rezeptes und guten Appetit mit euren selbst gemachten Berlinern.

Rezept für selbstgemachte Berliner in der Karnevalszeit

Zutaten:
Teig:
500 g Mehl
42 g Hefe
125 ml Milch
100 g Butter
100 g Zucker
2 Eier
kleine Brise Salz

Überguss und Füllung:
100 g Puderzucker
300 g Schokoladenkuvertüre
5 TL frisch gepressten Zitronensaft
1 Pkt Vanillepuddingpulver
500 ml Milch
0,2 cl Eierlikör
60 g Marmelade

1. Mehl gesiebt in eine Schüssel geben. In der Mitte eine Kuhle bilden und die lauwarme Milch dazugeben. Die Hefe zerbröseln und stückchenweise in die Milch geben. Danach die zerlassene Butter, den Zucker, etwas Salz und die Eier hinzufügen. Alles gut durchrühren und den Teig ca. 5 bis 10 Minuten kräftig kneten (ggf. mit Teigschaber), bis der Teig sich von den Schüsselrändern löst. Die Schüssel dann mit einem Tuch abdecken und an warmer Stelle ca. 40 Minuten belassen bis der Hefeteig aufgegangen ist.
2. Den aufgegangenen Hefeteig erneut kräftig kneten und anschließend zu einer gleichmäßigen Rolle formen. Die Rolle mit einem Messer in 12 gleichmäßige Teile schneiden. Jedes Teilchen zu einer Kugel formen, leicht zusammendrücken und auf einem gefetteten Blech ablegen. Das Blech mit den Teigstücken im leicht angewärmten und einen Spalt weit offenen Ofen ca. 25 Minuten aufgehen lassen. Einen Topf mit Wasser in den Ofen stellen.
3. In einer Schüssel (oder Friteuse) Pflanzenfett auf ca. 170° C erhitzen. Die runden Teigteilchen mit der oberen Seite nach unten in das (nicht zu stark) erhitzte Fett geben und auf einer Seite bei geschlossenem Deckel ca. 3 Minuten ausbacken. Die Teigteilchen wenden und auf der anderen Seite ca. 2 Minuten ausbacken. Danach erneut wenden, die fertigen Berliner nach ca. einer weiteren 1 Minute herausnehmen und auf einem Küchenkrepp abtropfen lassen. Die Berliner ca. 30 Minuten abkühlen lassen.
4. Mit einem Spritzguss die Hälfte Berliner mit Marmelade füllen. Mit Zitronensaft und Puderzucker den Zuckerguss anrühren und mit einem Pinsel auf die sechs Berliner geben. Den fertigen und abgekühlten Vanillepudding mit Eierlikör verfeinern. Mit dem Spritzguss die andere Hälfte Berliner mit dem verfeinerten Vanillepudding füllen. Die Schokoladenkuvertüre schmelzen und mit einem Löffel Schokoladenstreifen über die Pudding-Berlinern ziehen. Alles ca. 10 Minuten an einem kühlen Ort ruhen lassen. Et Voilà! Die Berliner sind servierfertig!

Quelle: Kai aus Restaurant “Bei Ranko”


Tags: , , , , , , , , , ,

1 Kommentar to “Karnevalszeit: Berliner selber machen (Rezept + Video)”

  1. 1
    Heinz Says:

    Perfekt gemachter Beitrag! Bravo!

    Besten Dank!

Hinterlasse deine Meinung zum Rezept